Unsere Post – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuellen Doppelausgabe 7/8 2017 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Aktuelle Veranstaltungen
in Deutschland und Ungarn finden Sie hier.
Bücherecke
Museen
Die Schriftleitung
Ihre Beiträge zu
Familiennachrichten und andere Meldungen senden Sie bitte an
die Schriftleitung.
Die aktuelle Ausgabe 7-8/2017 mit folgenden Themen:
Titelthema

Gedenkstätte in Jarek (Backi Jarak) in Serbien eingeweiht

TitelthemaNach rund vierzehn Jahre dauernden Verhandlungen mit den örtlichen Behörden in Backi Jarak und in Temerin, konnte am, 6. Mai 2017 die feierliche Einweihung der Gedenk- stätte, bestehend aus einem ca. 3,8 m hohen Kreuz und zwei Schrifttafeln aus Granit, stattfinden. Auf den Schrifttafeln ist in deutscher, serbischer und ungarischer Sprache folgender Text eingemeißelt:

»Diese Gedenkstätte bewahrt die Erinnerung an unsere donauschwäbischen Mitbürger, die im Internierungslager in Backi Jarak ums Leben gekommen sind und hier ihre letzte Ruhe fanden. Sie mögen ruhen in Frieden, wir werden sie nie vergessen. Das Lager Backi Jarak (Jarek) bestand von Dezember 1944 bis April 1946. Die Donauschwaben im Jahre 2017«.
Rückblick
Seniorentreffen der Budakesser Gemeinschaft im Kolpinghaus in Neckarsulm
RückblickIm Kolpinghaus in Neckarsulm fanden sich am 30. April zahlreiche Landsleute aus Budakeszi, Gäste aus anderen Heimatortgemeinschaften und Freunde der Budakesser Gemeinschaft, ein.

Eine schön eingedeckte Kaffeetafel und ein Kuchenbuffett luden zum gemütlichen Kaffeeklatsch. Doch zunächst folgte man den Grußworten des Vorsitzenden Franz Huber: »Wir, die Vorstandschaft der Budakesser Gemeinschaft möchten Euch zum heutigen Seniorentreffen, hier im Kolpinghaus recht herzlich Willkommen heißen: Mein besonderer Gruß geht an unsere Ehrenmitglieder Maria Geszler sowie Jakob Holl und Josef Pable.
Lesen Sie mehr...    Lesen Sie mehr...   
Kultur
Drei neue ungarndeutsche Lehrpfade im Entstehen
KulturNach zwei gut gelungenen Pilotprojekten in Schomberg und Sanktiwan unterstützt die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen den Ausbau von drei weiteren ungarndeutschen Lehrpfaden, die auch zum landesweiten Netzwerk der ungarndeutschen Lehrpfade der LdU (www.lehrpfad.hu) gehören werden.

Von den Bewerbungen von zehn ungarndeutschen Selbstverwaltungen entschied sich der Bildungs- und der Kulturund Medienausschuss der Landesselbstverwaltung für die von Feked, Nadasch und Tarian eingereichten Konzepte.

Unlängst kam es schon zum ersten Brainstorming im Valeria-Koch-Schulzentrum zu Fünfkirchen, an der Vertreter der drei Ortschaften, MitarbeiterInnen der LdU, des Ungarndeutschen Pädagogischen Instituts und einer Kommunikationsberatungsfirma anwesend waren.
Lesen Sie mehr...   
Zum Feierabend
János Arany in seiner Zeit – Leben und Werk
FeierabendIn diesem Jahr feiert das literarische Ungarn den 200. Geburtstag seines großen Nationaldichters János Arany. Wir möchten mitfeiern und an die literarische Persönlichkeit des 19. Jahrhunderts in Ungarn erinnern:

Wer war der Dichter, der ganzen Generationen als Vorbild und Leitfigur diente, den seine Zeitgenossen so sehr verehrten, dass sie ihm bereits zehn Jahre nach seinem Tod ein Denkmal weihten? Wer war der Zeitgenosse, dessen Werke im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert auch zahlreich ins Deutsche übersetzt wurden – und der heute in Deutschland so gut wie unbekannt ist?

Personalien
Josef Schneider †
Personalien»Die Landsmannschaft der Deutschen aus Ungarn, die Gemeinschaft der Eleker in Deutschland, der Verein der Deutschen in Elek, aber auch die Stadt Elek und die Stadt Gerlingen haben einen jener Vorkämpfer des »Brückenbaus nach Ungarn« verloren, der sich mit Rat und Tat dafür einsetzte«, so der Bundesvorsitzende Joschi Ament in einem Nachruf. Josef Schneider starb am 26. April im Alter von 93 Jahren in Crailsheim.

Am 28. Dezember 1923 wurde Josef Schneider in Elek geboren und verbrachte dort Kindheit und Jugend.
Lesen Sie mehr...      Lesen Sie mehr...   
Unser Hauskalender 2017

weitere Infos zum Hauskalender 2017



Sie haben die Wahl ...
weitere Infos
Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


Unsere Post
Telefon: +49 (0) 711 44 06-140 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum