Unsere Post – Startseite
Startseite
Titelcover der aktuellen Ausgabe 7/2015 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Aktuelle Veranstaltungen
in Deutschland und Ungarn finden Sie hier.
Bücherecke
Museen
Die Schriftleitung
Ihre Beiträge zu
Familiennachrichten und andere Meldungen senden Sie bitte an
die Schriftleitung.
Die aktuelle Ausgabe 7/2015 mit folgenden Themen:
Titelthema

Bundeskanzlerin stellt sich erneut an die Seite der Vertriebenen

TitelthemaDie Bundesregierung steht auch künftig an der Seite der Vertriebenen – in gu- ten Stunden, aber auch, wenn es einmal ein Pro- blem zu lösen gilt.« So beendete Bundeskanz- lerin Dr. Angela Merkel MdB ihre äußerst ge- wandte und mit starkem Applaus bedachte Rede beim Jahresempfang des Bundes der Vertriebenen am 5. Mai im Atrium des Hauses der Bundespressekonferenz in Berlin. Wie wichtig ihr gerade dieses Schlusswort gewesen sein mag, zeigte sich, als sie danach spontan auf einige der anwesenden Verbandsmitglieder zuging, diese persönlich begrüßte und sich nach deren Herkunft erkundigte.

Rückblick
Kirchenchor aus Soroksár zu Gast in Nürtingen
Rückblick Groß war die Wiederse- hensfreude, als der Kir- chenchor aus Soroksár beim Kirchenchor St. Jo- hannes in Nürtingen an- kam. Es war das sechste der Treffen, die seit 1993 wechselseitig im Budapester Stadtbezirk Soroksár und in Nürtingen stattfanden.

Nach einem herzlichen Empfang und einer Stärkung im Gemeindehaus waren die Gäste auch innerlich in Nürtingen angekommen und wurden von ihren Übernachtungsfamilien in Empfang genommen.

Der Samstagvormittag war ausgefüllt mit einer intensiven Probe der beiden Chöre für den ge- meinsamen großen Auftritt am Pfingstsonntag.
Lesen Sie mehr...    Lesen Sie mehr...   
Kultur
Aus Trümmern und Elend zum Wirtschaftswunder
Kultur»Angekommen« heißt eine neue Sonderausstellung im Ulmer »Donau- schwäbischen Zentralmuseum« (DZM). Sie thematisiert die schwierige, aber im Ergebnis weitestgehend erfolgreiche Integration von rund 15 Millionen Deutschen, die innerhalb weniger Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg aus ihrer Heimat im Osten Europas sowie den östlichen Teilen des Deutschen Reichs ins zerstörte West- und Mitteldeutschland geströmt waren. Die Ein- gliederung so vieler seelisch und körperlich erschöpfter Menschen, die zudem völlig mittellos waren, hätte schon ein intaktes Staatswesen vor kaum lösbare Probleme gestellt. Sie schien in den ersten Jahren schlicht unmöglich. Neben Hunger und Elend herrschte Mangel an Wohnraum, die Not der Vertriebenen äußerte sich nur deshalb nicht in Tumulten, weil sie zunächst in eine aus Hoffnungslosigkeit geborene Apathie versanken. Aber sie hegten keine Rachegedanken, sondern zeigten immer wieder ihren Willen zu einem neuen Miteinander mit den Staaten und Menschen, die sie vertrieben hatten.
Lesen Sie mehr...   
Zum Feierabend
Auftakt der Vertreibung: Das Sammellager in Zanegg (Mosonszolnok) 1945
Zum FeierabendIm August 2015, also vor 70 Jahren, begann die Vertreibung der Deut- schen Bewohner vom Heideboden mit dem Sammellager in Zanegg (Mosonszolnok). Die damaligen Ereignisse beschreibt Johann Neu- berger in seinem Buch »Das war Zanegg«: Ungarn erreichte bei der Potsdamer Konfe- renz der Siegermächte, in der über die Nach- kriegsordnung entschieden wurde, dass die Deutschen aus Ungarn »in ordnungsmäßiger und humaner Weise« ausgesiedelt werden konnten.
Personalien
Otto Prohaska †
PersonalienAm 15. April 2015 verstarb nach kurzer schwerer Krankheit unser Ehrenmitglied Otto Prohaska im 86. Lebens- jahr. Er wurde am 16. August 1929 in Pomáz geboren und fand nach der Vertreibung in Hambrücken, Kreis Karlsruhe seine neue Heimat.

Hier hatte er sich recht bald eingelebt und war bereits als Jugendlicher in verschie- denen Vereinen bis zuletzt aktiv.
Lesen Sie mehr...      Lesen Sie mehr...   
Unser Hauskalender 2015

weitere Infos zum Hauskalender 2015



Sie haben die Wahl ...
weitere Infos
Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben
Unsere Post
Telefon: +49 (0) 711 44 06-131 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum