Unsere Post – Startseite
Startseite » Aktuelle Doppelausgabe 7-8/2018 » Personalien
Titelcover der aktuellen Doppelausgabe 7/8 2018 - klicken Sie für eine größere Ansicht
Aktuelle Veranstaltungen
in Deutschland und Ungarn finden Sie hier.
Bücherecke
Museen
Die Schriftleitung
Ihre Beiträge zu
Familiennachrichten und andere Meldungen senden Sie bitte an
die Schriftleitung.
Personalien

Ehrendoktorwürde

Prof. Reimund Neugebauer
Für seine herausragenden Leistungen als Forscher, wissenschaftliche Führungspersönlichkeit und nicht zuletzt als großer Befürworter der ungarisch-deutschen wissenschaftlichen Zusammenarbeit erhielt der Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E. h. Dr.-Ing. E. h. mult. Dr. h. c. mult. Reimund Neugebauer die Ehrendoktorwürde der Technischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Universität Budapest (BME). »Es ist eine große Ehre, diesen Doktor honoris causa entgegen nehmen zu dürfen«, so Neugebauer im Anschluss an die Verleihung. Er sei davon überzeugt, dass die deutsch-ungarische Kooperation die Wirtschaftskraft beider Länder und Europas im globalen Wettbewerb durch den Transfer von wissenschaftlich exzellenter Forschung in die Industrie nachhaltig stärken werde.

Reimund Neugebauer wurde am 27. Juni 1953 in Esperstedt am Kyffhäuser geboren. Er studierte in Dresden Maschinenbau. 1984 promovierte er zu dem Thema Rechnergestützte Aufbereitung von Finite-Elemente-Berechnungsmodellen für Werkzeugmaschinen-Strukturen. 1989 folgte die Habilitation. 1989 wurde er Hochschuldozent für Werkzeugmaschinen und Fertigungsmittelkonstruktion an der TUD. 1990 wurde er geschäftsführender Direktor des Instituts für Werkzeugmaschinen, Technische Universität Dresden. 1991 erhielt er den Gründungsauftrag des Fraunhofer-Vorstands für die Fraunhofer-Einrichtung für Umformtechnik und Werkzeugmaschinen. 1992 wurde er Institutsleiter des Bereiches Werkzeugmaschinen und Automatisierungstechnik der Fraunhofer-Einrichtung für Umformtechnik und Werkzeugmaschinen, später Fraunhofer IWU. 1994 bis 2012 war er geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IWU. 1995 wurde er auf die C4-Professur Werkzeugmaschinen an der Technischen Universität Chemnitz berufen. 1998 war er Initiator und Studiendekan des Studiengangs »Mikrotechnik/Mechatronik« an der TU Chemnitz. 2000 war er Gründungspräsident des Industrievereins Sachsen 1828 e. V. mit ca. 120 Firmen (20 Millarden Euro Umsatz, 30 000 Mitarbeitende). Außerdem gründete er das Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse (IWP) an der TU Chemnitz. 2003 bis 2006 war er Dekan der Fakultät Maschinenbau der Technischen Universität Chemnitz (TU Chemnitz). 2010 war er Initiator und Sprecher der Fraunhofer-Allianz auto-MOBILproduktion. Seit Seit 2012 ist Neugebauer Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft e. V.

Unter den zahlreichen Ehrungen sind die Ehrendoktorwürden der KU Löwen (Leuven) (2106), der Technischen Universität Breslau (2015), der Universität Federico II in Neapel (2015), der Technischen Universität Prag (2014), der Universität Stellenbosch (2013), der Technischen Universität München (2013), der Staatlichen Technologischen Universität »Stankin« Moskau (2003) und der Technischen Universität Brünn (2007). 2014 erhielt er die Erich-Siebel-Gedenkmünze, verliehen durch die Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e. V. (EFB), 2012 den Sächsischen Verdienstorden, 2011 die Ehrenmedaille der Technischen Universität Chemnitz, 2005 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland.
Lesen Sie mehr in der Printausgabe.

Zurück zur Startseite
Unser Hauskalender 2018

Der Hauskalender 2018
ist ausverkauft!



Sie haben die Wahl ...
weitere Infos
Anzeigen
Mit Anzeigen und Inseraten erreichen Sie Ihre Zielgruppe. Anzeige aufgeben

Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


Unsere Post
Telefon: +49 (0) 711 44 06-140 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum